Drucken

Jahresrückblick 2013 der Frauengemeinschaft „KaFiP St. Lambertus Oberhundem“

Das Jahr 2013 war bei der Frauengemeinschaft Oberhundem wieder geprägt von einem umfangreichen Programm sowohl auf religiösem als auch gesellschaftlichen Gebiet. Nachfolgend die Details:

In diesem Jahr war die erste Veranstaltung der jährliche Frauenkarneval. Es hatten sich 194 Personen angemeldet, die sich zu einer närrischen Zeitreise in die 1960er Jahre mitgenommen fühlten und so einen amüsanten und unterhaltsamen Abend mit tollem Programm in der Dorfgemeinschafts-halle erleben durften. Die Lachmuskeln wurden wieder einmal kräftig strapaziert!
Frauenkarneval

Am Abend des 2. Februar feierten wir das Patronatsfest der Frauengemeinschaft „Mariä Lichtmess" in Verbindung mit der Vorabendmesse. Jede Frau bekam als Geschenk eine gesegnete Kerze.

1. März 2013: Betstunde zum Weltgebetstag der Frauen. Thema: „Ich war fremd - ihr habt mich aufgenommen", vorbereitet von Frauen aus Frankreich. 32 Frauen nahmen an der Beststunde teil. Die Kollekte erbrachte € 143,20 und wurde an notleidende Frauen weitergeleitet. Im Anschluss an die Betstunde wurde noch ein kleiner Imbiss gereicht.

Am 5. März fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung im Pfarrzentrum statt. Es nahmen 53 Mitglieder an der Versammlung teil. Neben den üblichen Punkten (Jahres- und Kassenbericht, Vorschau und Ehrungen) standen in diesem Jahr auch turnusmäßig wieder Wahlen an. Als neuer Präses wird Herr Pastor Ferber einstimmig gewählt. Außerdem wird die Hälfte des Leitungsteams im Amt bestätigt. Neu ins Leitungsteam werden Ulrike Tillmann und Steffi Jung als zusätzliche Beisitzer sowie Monika Schulte-Schmelter als stellvertretende Kassiererin von der Versammlung gewählt.

Am 12. März 2013 unterstützte die KaFiP nunmehr zum sechsten Mal die Caritas-Kleidersammlung für das Katastrophenlager in Paderborn. Auch wenn einige Artikel nicht mehr gesammelt werden durften, wurden wieder viele Klei-derspenden, Fahrräder und auch Elektrokleingeräte in der Dorfgemeinschaftshalle abgegeben. Ein ganz herzliches DANKESCHÖN an alle Spender für die Unterstützung der guten Sache, denn hier weiß man, dass die Sammelgüter auch wirklich bei den notleidenden Menschen ankommen!

6. Mai 2013: Frühstück der Frauengemeinschaft für die Kommunionkinder, deren Eltern und Geschwister. 59 Personen waren der Einladung gefolgt.Frühstück Kommunionkinder

Am 8. Mai startete im Pfarrzentrum der erste von 4 Qigong-Kursen (je zwei Abend- und zwei Vormittagskurse mit je 8 Stunden) unter der Leitung von Felizitas Schulte-Weiland. Die Kursleiterin hatte dieses Projekt in der Jahres-hauptversammlung vorgestellt, wozu sich fast 50 Frauen angemeldet hatten.

Am Dienstag, den 14. Mai 2013 brachen 40 Frauen von Oberhundem per Bus zur Dörnschlade (bei Wenden) auf. In der dortigen Wallfahrtskapelle feierten wir mit Herrn Pastor Ferber und der neuen Gemeindereferentin Marie-Christine Stein eine Maiandacht zum Thema „Mit Maria im Alltag". Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken im Landhaus Berghof traten wir gegen 17 Uhr die Rückfahrt an.
Maiandacht Dörnschlade

25. Juni 2013: Vorbereitete Frauengemeinschaftsmesse zum Thema: „Johannes der Täufer"

Für die Sommerferien hatte die Frauengemeinschaft nunmehr zum dritten Mal Ferienaktionen geplant und durchgeführt. Los ging es am Samstag, 3. August, mit einem Walderlebnistag, der zusammen mit dem SGV auf dem Meilerplatz durchgeführt wurde.
Als nächstes fanden „Spiele ohne Grenzen" auf dem Bolzplatz in Oberhundem statt, die wegen kühler und unbeständiger Witterung von Mittwoch, 14. August, um eine Woche auf den 21. August verschoben werden mussten. Da diese Aktion im letzten Jahr großen Anklang fand, gab es an diesem Nachmittag eine Neuauflage dieses Wettbewerbs. Auch die Sonne stattete einen längeren Besuch ab, so dass die Feuer-wehr wie geplant eine Wasserrutsche aufbauen konnte, die den anwesenden Kindern viel Freude bereitete.
Der Spielenachmittag, der für Montag, den 26. August, anberaumt war, fiel aus, weil bei schönem Wetter nur ein Kind zum Pfarrzentrum gekommen war.
FerienaktionKinderschützenfest
Zum Abschluss der Kinder-Ferienaktionen wurde am 7. September (am ersten Wochenende nach dem Start ins neue Schuljahr) nunmehr zum dritten Mal von der KaFiP ein Kinderschützenfest veranstaltet. Ab 14.30 Uhr versammelten sich alle interessierten Kinder mit ihren Eltern am Bolzplatz, um sich in die Schießliste eintragen zu lassen. Kurz nach 15 Uhr konnte das Vogelschießen beginnen. Da aus Sicherheitsgründen auf ein Luftgewehr verzichtet wurde, schossen die Kinder ab 8 Jahre in diesem Jahr erstmalig mit einer Steinschleuder auf am Holzvogel befestigte Glühbirnen. Zunächst waren die Kinder noch recht ungeübt in dieser neuen Disziplin, doch mit jeder Runde wurde die Treffsicherheit größer. Gegen 16.45 Uhr stand nach zähem Ringen der Nachfolger des Vorjahreskönigs Max Tillmann fest: denn der 9-jährige Steven Hanses hatte die letzte Glühbirne getroffen, so dass der Vogel zu Boden fiel, und erkor sich die 10-jährige Yara Kaßburg zur Königin. Um 17.15 Uhr fand dann der Festzug mit Kinderschützenfahne, dem Kinderkönigspaar und ihrem prächtig herausgeputzten Hofstaat sowie den Königspaaren der „großen" Schützen begleitet mit flotten Klängen des Musikvereins Rinsecke-Oberhundem statt, bevor man im Haus des Gastes das gelungene Fest mit Königspolonaise und –tanz ausklingen ließ.

Die KaFiP Oberhundem bedankt sich auf diesem Wege wieder bei allen, die in irgendeiner Form an den Vorbereitungen und der Durchführung des Kinderschützenfestes sowie beim Aufräumen am Tag danach beteiligt waren. Ein besonderer Dank geht an den Schützenverein Oberhundem für die großzügige finanzielle Unterstützung sowie an die Feuerwehr und den SGV Oberhundem für die Beteiligung an anderen Kinderferienaktionen. Somit konnten die Kinder des Dorfes auch in diesem Sommer wieder in den Genuss einiger abwechslungsreicher Stunden kommen.

Am Dienstag, den 27. August, besuchten 6 Frauen der KaFiP Oberhundem auf Einladung der kfd Albaum den Seniorennachmittag am Meiler in Albaum anlässlich des Ortsjubiläums (700 Jahre Albaum). Es war ein schöner Nachmittag mit kurzweiligem Programm (Theatervorführungen der kfd, Gesangsgruppe aus Lennestadt-Altenhundem).

Am Tag der Ewigen Anbetung, am 29. August, wurde eine der Betstunden von der Frauengemeinschaft vorbereitet und gestaltet.

Ab Montag, 9. September, bzw. Mittwoch, 11. September, starteten nach der Sommerpause die nächsten Qigong-Kurse (je zwei Vormittags- und zwei Abendkurse mit je 6 Stunden) unter der Leitung von Felizitas Schulte-Weiland.

Für Donnerstag, den 19. September, war eine Wanderung von Schwartmecke nach Saalhausen mit Kaffeetrinken am Heiligen Born und Abendessen im Hotel Rameil-Flurschütz geplant. Da es jedoch in den Tagen zuvor stark geregnet hatte, musste die Wanderung wegen des schlechten Zustands der Wege abgesagt werden. Dafür fand im Pfarrzentrum ein Kaffeetrinken mit von den Mitarbeiterinnen selbstgebackenem Kuchen statt, wozu fast alle der 39 angemeldeten Personen erschienen waren.

24. September 2013: Vorbereitete Frauengemeinschaftsmesse zum Thema: „Vom Baum lernen – sinnvoll leben"

Zwei Leitungsteammitglieder vertraten die KaFiP beim 60-jährigen Jubiläum des Skiclubs Oberhundem am Samstag, den 12. Oktober, am Rhein-Weser-Turm.

Am Donnerstag, den 17. Oktober, brachen am frühen Nachmittag 45 Frauen per Bus zur Besichtigung der Krombacher Brauerei auf. Nach der Begrüßung in Krombach und dem Unternehmensfilm folgte ein ca. 90-minütiger Rundgang durch die Produktionsstätten der Brauerei. Im Anschluss an die Besichtigung waren alle Teilnehmer bis 19.30 Uhr eingeladen, in der gemütlichen Braustube den berühmten Krombacher Dreiklang zu genießen: frisch gezapftes Krombacher Pils, Westfälischen Schinken und das Krombacher Braustubenbrot. Danach ging es mit dem Bus wieder in die Sauerländer Heimat.

Im Rahmen ihres Jubiläumsjahres hatte die KaFiP Frau Karin Berkenkopf alias „Frieda Braun" für Freitag, den 25. Oktober mit ihrem Programm „Rolle vorwärts" engagiert. 326 Frauen und Männer waren der Einladung gefolgt und erlebten einen heiteren und amüsanten Abend in der Dorf-gemeinschaftshalle. Zwei Stunden kurvte Frieda Braun wortgewandt mit Sauerländer Akzent durch die Tücken des Lebens und präsentierte ein Programm, das Lösungen für viele Lebensfragen und –krisen bot.
Frieda-Braun

Da sich die Qigong-Kurse immer noch großer Beliebtheit erfreuten, startete am Montag, 4. November, bzw. Mittwoch, 6. November, die dritte Staffel (je ein Vormittags- und Abendkurs mit je 7 Stunden) unter der Leitung von Felizitas Schulte-Weiland.

Der Höhepunkt im Veranstaltungskalender der KaFiP war in diesem Jahr sicherlich das 95-jährige Jubiläum der Frauengemeinschaft, das wir am 16. November feiern konnten. Wir begannen die Feierlichkeiten um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche zum Thema „95 Jahre Frauenvielfalt – wie edle Perlen auf einem Band". Anschließend setzten wir die Feierlichkeiten in der Dorfgemeinschaftshalle fort.
JubiläumAutorenlesung Christa Spilling-Nöker
Nach einer kurzen Begrüßung gab es einen kleinen Imbiss, bevor gegen 13.30 Uhr Frau Dr. Christa Spilling-Nöker ihre Autorenlesung unter dem Motto „Auf den Spuren der Engel" begann. Die musikalische Untermalung bei der Lesung wurde von Silke Assmann-Ludwig und Tanja Schmidt übernommen. Der Nachmittag klang mit Kaffee und Kuchen aus. Dieses Jubiläum unterstrich eindrucksvoll die Kontinuität in der Arbeit der Frauengemeinschaft, auch wenn zwischenzeitlich der Name wechselte.

1. Dezember: Am 1. Adventssonntag – zu Beginn des neuen Kirchenjahres – nahmen Vertreterinnen der Frauengemeinschaft am feierlichen Gottesdienst zur offiziellen Errichtung des Pastoralen Raumes Kirchhundem in der Pfarr-kirche St. Peter und Paul zu Kirchhundem teil.

Auch in diesem Jahr konnte die Frauengemeinschaft wieder eine Adventsfenster-Andacht in Zusammenarbeit mit dem Kindergarten, den zukünftigen Kommunionkindern, dem Kinderchor und dem Ortsarchiv anbieten. Am Mittwoch, den 11. Dezember, trafen sich alle Beteiligten und Interessierten um 17.30 Uhr in der Pfarrkirche, wo die zukünftigen Kommunionkinder ein Kerzen spiel aufführten und das Licht ihrer Kerzen an die Lichter der anderen Teilnehmer weitergaben. Danach führte der Weg durch den Inkenweg zum Friseursalon Haarmonie, wo die KaFiP an der 2. Station einen kurzen adventlichen Impuls in Form einer Geschichte gab. Weiter ging's über die Hauptstraße vorbei an beleuchteten Fachwerkhäusern zur Dorfmitte zum neugestalteten Pastorsgarten. Dort hielten wir die 3. Station ab, und die Kindergartenkinder führten einen Lichtertanz auf. Danach führte der Weg weiter zur Adolfsburg, wo Tobias Mettbach vom Ortsarchiv im Schlossinnenhof eine Weihnachtsgeschichte vortrug. Außerdem stimmte der Kinderchor die Teilnehmer dort mit seinen Liedern auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Auch einige Jungmusiker des Musikvereins sorgten unterwegs für eine stimmungsvolle Atmosphäre.
Zum Abschluss des besinnlichen Adventsabends gab es für jeden noch ein warmes Getränk.

In der Adventszeit besuchten die KaFiP-Mitarbeiterinnen – wie seit einigen Jahren üblich - alle Mitglieder, um ihnen einen kleinen Weihnachtsgruß zu bringen.

Während des Jahres 2013 kamen die Mitarbeiterinnen der Frauengemeinschaft zu 8 Treffen zusammen, die in der Regel mit einer Gemeinschaftsmesse begannen. Das Leitungsteam hielt 5 separate Sitzungen ab, wobei aber auch viele Besprechungen des Leitungsteams im Anschluss an die Mitarbeiterinnenrunden erfolgten.